Wir als Züchter

Was uns als Züchter betrifft:

Haben wirDana unsere Hündinnen nach allen Kriterien geprüft und im Vorfeld   auf Ausstellungen vorgestellt.

Sie haben alle relevanten Untersuchungen erfolgreich hinter sich gebracht und sind zuchttauglich.

Es erfolgt nur eine jährliche Belegung pro Hündin, denn ihre Gesundheit hat oberstes Gebot für uns!

Zudem sind wir auf den Zyklus der Hündin angewiesen, dies wird durch Mutter Natur gesteuert, das gilt auch für die Aufnahme bzw. Wurfstärke der Hündin.

Unsere Hunde werden nicht jagdlich geführt.

Wir haben uns zwei Jahre auf unseren ersten Wurf vorbereitet, mit lesen, recherchieren und einem regen Erfahrungsaustausch mit erfahrenen Züchterkollegen.

Um eine welpengerechte Aufzucht zu verwirklichen haben wir unsere wohnlichen Voraussetzungen der Zucht angepasst.

Zu unseren Vorbereitungen gehören vieleTelefonate mit Deckrüdenbesitzern, Prüfung der Ahnenpässe und Besichtigung der Rüden.

Nach sorgfältiger Prüfung  haben wir uns für einen kleinen Zuchtverband entschieden und führen ein Zuchtbuch. Wir halten uns an die vom Verband erwarteten Vorraussetzungen, zudem besuchen wir regelmäßig  Züchterseminare und Fortbildungen rund um den Hund.

Wir klären Sie gerne auf, warum die Farbe silber, charcoal und champanger uns so fasziniert  „Dilute-Gen“                                                        Hierzu haben wir uns mit der Genetik und der Farblehre beschäftigt. 

Kurz nach unserem ersten Wurf wurde CDA bei Daymon diagnostiziert. Seither beschäftigen wir uns intensiv mit dieses Krankheitsbild und welche Therapieansätze es gibt.

Wir beraten Sie auch gerne zum Thema Barfen und warum wir genau diesen Weg gehen,  die Gründe hierfür liegen auf der Hand.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

 

Magic vom Beerfurther Schlösschen